Die Klasse 2D beschäftigte sich im Rahmen des Unterrichts im Fach Bildnerische Erziehung mit dem Maler Franz Marc (1880-1916), der vor allem Bedeutung durch seine feinsinnigen Tierdarstellungen erreichte. Die Tiere zu malen, wie sie fühlen, nicht, wie der Mensch sie sieht, das war sein Programm.

Er war Mitbegründer der Künstlergemeinschaft „Der Blaue Reiter“, deren Vertreter zur Überzeugung gelangt waren, dass ein Kunstwerk kein Abbild der Wirklichkeit sein konnte, da die Wirklichkeit in ihrer Komplexität unfassbar sei. Ziel war es daher, hinter die Oberfläche zu schauen. Marc interessierte sich für die malerische Umsetzung von Empfindungen und wollte seine Utopie einer friedlichen Welt durch symbolische Farben, eine neue Formensprache und spannungsvolle Kontrastierungen ausdrücken.

Als Inspiration für die mit Acrylfarben gestalteten Tierdarstellungen, diente den Schülern und Schülerinnen das Gemälde „Blauschwarzer Fuchs“ (1911).

Mag.  Loki Steiner

 

fm01

fm02

fm03

fm04

fm05

fm06

fm07

fm08

fm09

fm10

fm11

fm12

Sport- und Kulturverein

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert bildschulballsponsoren 

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2018-2021

 sipcan web2