Wie man ein Startup gründet

10 Jahre nach ihrer eigenen Matura an unserer Schule kam Antonia Albert dankenswerter Weise auf Besuch, um am 20.4. im Festsaal einigen Oberstufenklassen über ihre erfolgreiche Startup-Gründung in Deutschland zu berichten. Das Unternehmen heißt „Care-Ship“ und wurde als Plattform für Pflegebedürftige gemeinsam mit ihrem Bruder Nikolaus gegründet. Anlassfall war die Suche nach einer geeigneten Pflege für die eigene Großmutter. Ziel von „Care-Ship“ ist es, maßgeschneiderte Betreuungsverhältnisse zu schaffen. Mittlerweile hat das Unternehmen dank zahlreicher namhafter Investoren stark expandiert, hat seinen Mitarbeiterstab im letzten Jahr von 12 auf 62 Personen (ohne Pflegepersonal) erhöht und betreut derzeit etwa 5000 Familien in Deutschland. Neben der eigenen Firmengeschichte wurde auch auf die wesentlichen Aspekte und Herausforderungen einer Unternehmensgründung eingegangen.

Darüber hinaus berichtete Antonia Albert, die vom Wirtschaftsmagazin „Forbes“ durch ihren Nominierung in der „30 under 30-list“ ausgezeichnet wurde, auch über die Zeit nach ihrer Matura, vom Studium (BSc in International Business Administration und MSc in Strategic Management) und den ersten beruflichen Erfahrungen, und ermunterte vor allem die Mädchen, vielleicht den Schritt zur Gründung eines eigenen Startups zu wagen.

Zahlreiche Fragen seitens der Schülerinnen und Schüler zeigten von dem großen Interesse am Vortrag von Frau Albert.

Albert.1web

Albert.2web

Sport- und Kulturverein

150-Jahr-Feier

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert bildschulballsponsoren 

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2018-2021

 sipcan web2