Sport-/Kulturverein

Anna NIGGAS (4B) gewinnt Wiener Mathematik- und Denksportwettbewerb

Auch zweiter Platz und viele Spitzenplätze gehen an das GRg3 Kundmanngasse

anna_niggas anna_niggas1


Am 7.4.2010, dem ersten Mittwoch nach Ostern, fand der bereits 20. Wiener Mathematik- und Denksportwettbewerb statt. Jede Schule konnte die besten Schülerinnen und Sch
üler ihrer 4. Klassen an die TU Wien entsenden, heuer gingen etwa 160 Teilnehmer/innen an den Start. Beim Wettbewerb waren zehn knifflige Aufgaben zu lösen. Jeweils fünf dieser Aufgaben waren in einer Stunde zu bewältigen, dazwischen gab es eine kurze Pause.

Dieses Jahr waren gleich 15 Schülerinnen und Schüler des GRg3 Kundmanngasse dabei, wir stellten also fast ein Zehntel der Teilnehmer. Die Ergebnisse übertrafen die kühnsten Erwartungen, so überragend wie heuer hat unsere Schule wohl noch nie abgeschnitten.

Nur einer einzigen Teilnehmerin gelang es, alle 10 Aufgaben richtig zu lösen und diese Teilnehmerin war Anna NIGGAS (4B). Schon beim Känguru-Test war sie in den Top3 aller unserer Viertklässler gelandet, diesmal ließ sie aber nicht nur all ihre Schulkolleginnen und -kollegen des GRg3 Kundmanngasse hinter sich, sondern auch gleich die restliche Wiener Konkurrenz. Das von der Jury verliehene Prädikat Herausragend hat sich Anna in höchstem Maße verdient!

Aber auch weitere Spitzenplätze wurden erreicht! Denn auch mit 9 bzw. 8 richtig gelösten Aufgaben war verdientermaßen das Prädikat Herausragend zu erreichen. Gregor HAHN (4A) löste 9 Aufgaben und erreichte damit gleichauf mit zwei weiteren Wiener Schüler/innen den zweiten Platz. Weiters schafften Philipp GRAVE (4A) und Matthias KETTNER (4C) jeweils 8 richtige Lösungen, auch das gelang nur vier weiteren Wiener Schüler/innen. Das Prädikat Herausragend wurde insgesamt also nur zehn Mal vergeben, darunter waren gleich vier(!) unserer Schüler/innen.

7 richtige gelöste Aufgaben reichten zwar "nur" mehr zum Jury-Prädikat Großartig, aber wie schwierig dies zu erreichen war zeigt die Tatsache, dass es wiederum nur sieben Schülern gelang. Wiederum belegte unsere Schule fast die Hälfte(!) dieser Platzierungen, denn mit Larissa KÜMPFEL (4D), Kana TOTSUKA (4D) sowie Oleksandr VADASKYY (4A) schafften gleich drei das Ergebnis 7/10.

Natürlich erhielten auch 5 bzw. 6 richtig gelöste Aufgaben noch das Prädikat Großartig. Vom GRg3 Kundmanngasse waren dies Philip EBERHART (4A), Severin KEFER (4C), Matija KNEZEVIC (4B), Lukas KRASEL (4A) und Anais TOURAEVA (4B).  Nur etwa ein Drittel aller 160 Teilnehmer konnte mindestens die Hälfte der Aufgaben lösen und damit das Prädikat Herausragend bzw. Großartig erreichen. Aber unglaublichen 80 Prozent unserer Schüler/innen (12 von 15!) erlangten diese Auszeichnung! Und auch die Leistungen von Ludwig BURTSCHER (4A), Sebastian RATH (4A) und Klara UHER (4A) wurden zu Recht mit dem Prädikat Erfreulich prämiert, denn sie landeten immerhin im Mittelfeld der besten Jung-Mathematiker Wiens. Bemerkenswert ist daher auch, dass keine/r unserer 15 Teilnehmer/innen in der "schlechtesten" Kategorie Anerkennenswert landete!

grg3_team

Team GRg3 Kundmanngasse:

Hinten v.l.n.r.: Sebastian RATH, Ludwig BURTSCHER, Klara UHER, Philip EBERHART, Anais TOUREVA, Gregor HAHN, Philipp GRAVE, Matthias KETTNER, Matija KNEZEVIC

Vorne v.l.n.r.: Kana TOTSUKA, Larissa KÜMPFEL, Anna NIGGAS, Oleksandr VADASKYY

Leider nicht im Bild: Severin KEFER, Lukas KRASEL

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2018-2021

 sipcan web2