Sport-/Kulturverein


logo_oemo_gross

Josef GREILHUBER (4A) gewinnt Wiener Mathematik- und Denksportwettbewerb

 

wmdw2011_1  Josef Greilhuber (4A) schon recht entspannt   wmdw2011_2  Prof. Baron mit den beiden 100%-Teilnehmern, darunter Josef

Am 27.4.2011, traditionell am ersten Mittwoch nach Ostern, fand der bereits 21. Wiener Mathematik- und Denksportwettbewerb an der TU Wien statt. Mit 240 Teilnehmer/innen war die Beteiligung beträchtlich höher als letztes Jahr. Der Grund lag unter anderem daran, dass jede Schule nicht nur ihre besten Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen entsenden konnte, sondern auch jene der 3. Klassen. Beim Wettbewerb waren zehn knifflige Aufgaben zu lösen. Jeweils fünf dieser Aufgaben waren in einer Stunde zu bewältigen, dazwischen gab es eine kurze Pause.

15 Schülerinnen und Schüler haben das GRg3 Kundmanngasse vertreten, wie im Vorjahr war das Abschneiden unserer Teilnehmer/innen sensationell.

Nur zwei Teilnehmern (von 240!) gelang es, alle 10 Aufgaben richtig zu lösen und einer davon war Josef GREILHUBER (4A). Beim Känguru-Test hatte er noch um 0,25 Punkte den ersten Platz unserer Viertklässler verfehlt, diesmal aber war er nicht zu schlagen. Das von der Jury verliehene Prädikat Herausragend hat sich Josef in höchstem Maße verdient!

Aber auch weitere Spitzenplätze wurden erreicht! Zwar erreichte von unserer Schule niemand mehr das Prädikat Herausragend, welches auch mit 9, bzw. 8 gelösten Aufgaben zu erreichen gewesen wäre. In der nächsten Kategorie - Prädikat Großartig - waren wir aber zahlreich vertreten. Mit Jens BADER (4B), Serhat CAVDAR (4B), Florian KOGARD (4B), Danylo SAVRAN (4B) und Daniel STROBL (4B) erreichten gleich fünf der sechs Teilnehmer aus der 4B fantastische 7/10 Punkte. Aber auch Alexander HEIN (3A) schaffte als unser bester Drittklassler das Ergebnis 7/10! Gleich dahinter lagen Leonie BETTEL (4A), Gabriel BRIX (4A) und Dino MESANOVIC (4A) mit 6/10 Punkten, sowie Constantin GRAVE (3A), Nicolas JANN (4A) und Karin WITTEK (3A) mit 5/10 Punkten. Sie alle erhielten das Jury-Prädikat Großartig.

Nur etwa ein Drittel aller 240 Teilnehmer konnte mindestens die Hälfte der Aufgaben lösen und damit das Prädikat Herausragend bzw. Großartig erreichen. Aber unglaubliche 87 Prozent unserer Schüler/innen (13 von 15!) erlangten diese Auszeichnung! Und auch die Leistungen von Arno GITSCHTHALER (4B) und Felix HUBER (3A) wurden zu Recht mit dem Prädikat Erfreulich prämiert, denn sie landeten immerhin im Mittelfeld der besten Jung-Mathematiker Wiens. Bemerkenswert ist daher auch, dass keine/r unserer 15 Teilnehmer/innen in der "schlechtesten" Kategorie Anerkennenswert landete!

wmdw2011_3

Team GRg3 Kundmanngasse:

Von links nach rechts: Dino Mesanovic (4A), Shkumbin Gashi (4A, Besucher), Daniel Strobl (4B), Arno Gitschthaler (4B), Florian Kogard (4B), Felix Huber (3A), Jens Bader (4B), Serhat Cavdar (4B), Danylo Savran (4B), Constantin Grave (3A), Karin Wittek (3A), Alexander Hein (3A)

Leider nicht im Bild: Gabriel Brix (4A), Leonie Bettel (4A), Josef Greilhuber (4A), Nicolas Jann (4A)

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2018-2021

 sipcan web2