Sport-/Kulturverein

Beitragsseiten

 

 

 

Basketball Mädchen: Manche Niederlagen schmerzen besonders!

In der Altersgruppe WC (Unterstufe 1999 und jünger) waren wir auch heuer wieder sowohl mit einer WC1-Mannschaft (mit Vereinsspielerinnen), als auch mit einem WC2-Team (ohne Vereinsspielerinnen) vertreten. Die WC1-Mannschaft setzte sich aus den Mädchen der 4.Klassen und drei Drittklasslerinnen zusammen, das WC2-Team wurde von den Mädchen der zweiten und dritten Klassen gebildet.

Unser WC2-Team konnte sich in der ersten Runde gegen das GRG10 Ettenreichgasse (12:10) und das Theresianum (28:12) erfolgreich durchsetzen und wurde Gruppensieger. Die Mädchen der zweiten Klassen fügten sich problemlos ein und ergänzten die Mannschaft perfekt.
Die WC1-Mannschaft beendete die 1. Runde als Gruppenzweiter. Nach einem problemlosen 31:13-Erfolg gegen das  GRG23 Draschestraße, trafen unsere Mädchen auf das Team des Sportgymnasiums Parhamerplatz. Leider misslang der Start und der Parhamerplatz dominierte das 1.Spielviertel (2:9). Die nächsten beiden Vierteln waren umkämpft und ausgeglichen, auf beiden Seiten wurden viele Korbchancen vergeben (12:21). Im letzten Viertel begann eine tolle Aufholjagd: Die Mädchen zeigten sich am Rebound stark und agierten auch in der Offensive selbstbewust. Leider war die Spielzeit zu kurz- der Parhamerplatz rettete einen Dreipunktevorsprung und gewann 23:20.

In der zweiten Runde kam es zu einem Zusammentreffen unserer Teams mit dem GRG21 Franklinstraße. Das WC2-Team konnte mit den beiden WC1-Mannschaften nicht mithalten, verlor beide Spiel klar und schied damit aus dem Bewerb aus. Die WC1-Mannschaft kämpfte gegen das GRG21 in den ersten drei Vierteln beherzt und führte 24:20. Verteidigungsfehler und zahlreiche Fehlwürfe im letzten Viertel ermöglichten der Franklinstraße einen 29:26-Sieg. 

Die 3. Runde brachte ein erneutes Aufeinandertreffen mit dem Parhamerplatz. Nach einem zähem 1. Viertel, konnten wir uns im zweiten und dritten Viertel absetzen und führten schon 12:6. Im letzten Viertel versagten, den Sieg vor Augen,  die Nerven unserer Mädchen abermals: Katastrophale Fehler in der Offensive und Defensive führten zu einer knappen 15:16-Niederlage. Da das abschließende Spiel gegen die Boerhaavegasse, die ausschließlich mit Vereinsspielerinnen antrat, verloren ging, verpassten wir den Aufstieg in die „Final Four“ und beendeten die Meisterschaft nur auf Platz 5. Oh, weh! 

bb_wc_weib_02

WC1: Luise Huber (74 Punkte), Maria Aigner (36), Johanna Brunar (24), Lena Herrmann (22), Laura Pichelmayer (20), Laetitia Hinterhuber (18), Katharina Bernhard (14), Sarah Farley (10), Lena Kalin (10), Uli Schinner und Mara Kohn (8), Sonja Schuch, Kathi Mühlbacher

WC2: Johanna Czech (24 Punkte), Stephanie Pilati und Petra Eskandar (je 16), Anna Baumann (10), Eva Flickinger (10), Lucero Arenillas (8), Lea Bienzle (5), Kübra Kale, Anna Hofmann und Paulina Sacken (je 4), Valerie Pilati, Laura Rauscher

 

 

 

 

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2018-2021

 sipcan web2