Service

Sport-/Kulturverein

 

debattier2


Aufgrund eines von der 3A und 3B gelesenen Buches kam die Idee unserer Deutschprofessorin, einen Debattierwettbewerb zu veranstalten. Ihr Hintergedanke war, uns das Argumentieren näherzubringen. Wir machten sofort begeistert mit und freuten uns auf einen aufgelockerten Unterricht. Der Ablauf wurde wie folgt festgelegt:
Jede der beiden Klassen bildete sechs Teams, die klassenintern gegeneinander antraten. Die einzelnen Debatten liefen so ab, dass zwei Teams gegeneinander debattierten. Beide Teams schickten drei Redner ins Rennen, die abwechselnd ihre Argumente vortrugen. Um zu gewinnen, musste man die Juroren überzeugen. So wurde schon nach 4 Debatten das beste Team pro Klasse ermittelt. Diese hatten dann im Finale gegeneinander anzutreten, um so das beste Team beider Klassen und damit den Sieger des Debattierwettbewerbs ausfindig zu machen.
Nachdem wir innerhalb der Klassen die Debatten abgeschlossen hatten und die jeweiligen Klassenbesten feststanden, bereiteten wir uns auf das große Finale vor. Das Thema der Finaldebatte war „Sollen Mädchen und Buben getrennt voneinander unterrichtet werden“. Im Finale konnte der Gewinner jedoch nach der regulären Debatte nicht festgestellt werden, da sie laut der Juroren – Schüler und Schülerinnen der 4B - gleich (sehr) gut waren. Es kam daher zu einer zweiten Runde, in der sich das Team der 3A durchsetzen konnte und somit den Wettkampf gewann.
Der Debattierclub war sehr Interessant und auch lehrreich, und wir danken unserer Deutschprofessorin für die tolle Organisation.

 

debattier1

Sponsoren

  sportfitaustriasiegel logo klein eeducation expert  

mint guetesiegel RGB hp
Mint-Gütesiegel 2022-2025

 sipcan web2